EMS Rückentraining & Rückenmassage gegen Verspannungen & Rückenschmerzen

Herzlich willkommen in unserer neuen 25MINUTES Rücken Lounge – Entspannung & Training zugleich!

EMS Training gegen Rückenschmerzen? EMS gegen Verspannungen? EMS-Massage bei Rückenbeschwerden?

Bei uns kannst Du Deinen Rücken im Liegen stärken, muskuläre Dysbalancen, Verspannungen und Verhärtungen beseitigen und Dich dabei gleichzeitig tiefenentspannen. Ein einzigartiges Erlebnis, das intensives Rückentraining mit purer Entspannung kombiniert. Danach fühlst Du Dich wie neu geboren. Und das ist kein Wunder, sondern medizinisch bewiesen und ausgezeichnet mit dem „Oskar“ für Technologie, Sport und Lifestyle, dem X Award.

EMSRückentraining

Relax

Rechteck_before
220505 25Minutes LIEGE 2 scaled

CHECK YOUR BACK!
Wir starten mit Deinem Rücken-Check

Mit dem Rücken-Check bekommst Du eine ganz individuelle Analyse über den aktuellen Ist-Zustand Deines Rückens. Hier wird der gesamte Rückenbereich erfasst und die gemessene Kalibrierung zeigt Dir auf, wie es konkret um die Muskulatur Deines Rückens beschaffen ist. Muskuläre Dysbalancen, Verspannungen und Muskelverhärtungen werden identifiziert und können durch ein entsprechendes Massagetherapie-Programm gezielt bearbeitet und behoben werden. 

WOHLTUENDE TIEFENMASSAGE:
Hinlegen, entspannen und Rücken stärken

Die anregende Tiefenmassage verwöhnt Dich mit klopfenden, knetenden und streichenden Bewegungen und ist von einer manuellen Massage kaum zu unterscheiden. Durch die Analyse und Kalibrierung Deiner Muskeln im Vorfeld wird Dein Rücken optimal und ganz individuell stimuliert. Die wohltuende Wärme führt zu Schmerzreduktion, fördert die Durchblutung, aktiviert Deinen Stoffwechsel und hilft bei Verspannungen.  Die Tiefenmassage wirkt stressmindernd auf die Psyche und sorgt somit für eine intensive Erholung. Du wirst spüren, dass in Dein Körper Glückshormone freisetzt, die sich positiv auf Dein Wohlbefinden auswirken. Ommmm.

220505 25Minutes LIEGE CloseUp scaled
Rechteck_before
220505 25Minutes LIEGE scaled

RELAX YOUR BACK!
So entspannend kann EMS Rückentraining sein

Unser neues Rückenwunder kann weitaus mehr als einfach nur EMS, denn es kombiniert wohltuende Wärme und sanfte Tiefenmassage mit anregenden, muskelstimulierenden Impulsen zu einem einzigartigen Gesamtpaket. Die entspannende Wirkung der Rückenmassage und der gleichzeitige Muskelaufbau verhelfen Dir zu einem gesunden und starken Rücken.

Ich habe starke Skoliose und hatte große gesundheitliche Probleme und auch Schmerzen. Durch das Training bin ich mittlerweile komplett schmerzfrei und habe wieder volle Kraft und Energie. Wenn ich das Studio verlasse, fühle ich mich, als hätte ich Flügel. Und ich laufe wieder Halbmarathon und das mit 82 Jahren.

Marisa (82)

quote

FAQ zum Thema Rückenschmerzen, Rückenstärkung und Rückengesundheit

STÄRKUNG DER RÜCKENMUSKULATUR

Mit unserem EMS Rückenwunder stärkst Du Deine Rückenmuskulatur im Liegen. Dynamische Tiefenwellen stärken durch sanfte elektrisch Impulse die Rückenmuskeln und aktivieren dabei auch die tiefen Muskelschichten. Das Besondere: Eine aktive Anspannung der Muskeln ist für dieses „Muskeltraining“ nicht erforderlich. So können auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen ihre Muskeln kräftigen, den Schmerzen entgegenwirken und Beschwerden vorbeugen. Hinzu kommt: Nicht nur die Muskeln, sondern auch die für einen gesunden Rücken so essenzielle fasziale Gewebe wird angeregt.


ENTSPANNUNG DURCH WÄRME

Beim EMS Rückentraining liegst Du auf einer ergonomisch geformten Rückenmatte in entspannter Position. Die Stimulationsmatte ist bis zu 40 °C aufwärmbar. Die Wärme hilft gegen muskuläre Verspannungen, fördert die Durchblutung und den Stoffwechsel, wirkt stressmindernd auf die Psyche und führt zu einer intensiveren Erholung.


WOHLTUENDE TIEFENMASSAGE

Die Stimulationsmatte verfügt über insgesamt 12 Kanäle, die für eine angenehme, intensive Tiefenmassage am gesamten Rücken sorgen und sich wie eine wohltuende Klopf-, Knet- oder Streichmassage anfühlt.

BEWEGUNGSMANGEL

Keine Frage, unser digitalisierter Lebensstil hat viele Vorteile. Aber die Kehrseite der Medaille ist, dass wir uns kaum noch bewegen und oft stundenlang in der gleichen Körperposition verharren, während wir auf den Bildschirm unseres Computers oder Smartphones starren. So wird unser Gesamtorganismus nur einseitig belastet, gerät in Schieflage und bekommt zunehmend Schwierigkeiten, lebenswichtige Funktionen aufrechtzuerhalten und gesund zu bleiben. Das heißt: Fehlt die natürliche, abwechslungsreiche Bewegung in unserem Alltag und schaffen wir dafür keinen Ausgleich, kann das viele negative Folgen für unsere Lebensqualität haben:  körperliche Beschwerden und Schmerzen.

 

SITZEN ALS HAUPTPROBLEM

Wir sitzen, sitzen und sitzen! Morgens setzen wir uns ins Auto oder in den Bus, fahren ins Büro, sitzen stundenlang vor dem Computer bevor wir dann am Feierabend wieder ins Auto steigen, nach Hause fahren, uns Essen nach Hause liefern lassen und den Abend auf der Couch vor dem Fernseher verbringen. Bewegung findet nur noch im kleinsten Rahmen statt. Das hat verheerende Folgen auf unseren gesamten Organismus: Die Blutzirkulation verlangsamt sich, die Gefäße verstopfen, Zucker- und Fettstoffwechsel werden träge, Entzündungsprozesse im Körper entstehen, Fettzellen füllen sich und die Muskeln bauen ab. Unser Körper ist für Bewegung geschaffen. Die kommt im Alltag oft leider viel zu kurz. 

 

EINSEITIGE BELASTUNGEN

Unsere Wirbelsäule wird durch das viele Sitzen ganz besonders  in Mitleidenschaft gezogen, weil die Belastung zu einseitig und statisch ist. Hinzu kommt: Nicht nur das Sitzen an sich wird zum Problem, sondern die ungünstige Haltung dabei – beispielsweise beim Bedienen unsers Smartphones: Der oberen Rücken wird rund gemacht, der Kopf senkt sich nach unten. Daraus entwickelt sich mit der Zeit ein so genannter „Handy-Nacken“, der zu schmerzhaften Verspannungen führt. Denn ist der Kopf um 45 Grad nach unten gesenkt, entspricht das einer Belastung von über 20 Kilogramm. Dadurch ist die Halswirbelsäule ständig einem übermäßigen Druck ausgesetzt. Die Bänder überdehnen, die Muskeln verspannen und die Durchblutung wird gestört.

Und auch unsere Bandscheiben leiden darunter, wenn die Belastung zu einseitig ist. Denn diese sind fast völlig frei von Gefäßen. Sie ernähren sich ausschließlich über die Aufnahme und Abgabe von Flüssigkeit. Das heißt: Um die Versorgung der Bandscheiben sicherzustellen, muss die Wirbelsäule belastet und bewegt werden. Sowohl eine zu geringe als auch eine zu hohe Belastung führen dazu, dass die Bandscheibe keine Nährstoffe aufnehmen kann und wie ein ausgetrockneter Schwamm porös wird und Elastizität verlieren. In der Folge kann sie ihre Funktion als Stoßdämpfer und bewegliche Verbindung der einzelnen Wirbel nicht mehr erfüllen und wird anfällig für Verletzungen. 
 
MUSKELABBAU & DYSBALANCEN
Fehlt die Bewegung, baut der Körper Muskeln ab. Warum ist das so? Alles, was wir nicht benutzen, will der Körper loswerden, um wertvolle Energie zu sparen. Das gehört zu unserem genetischen Erbe aus längst vergangenen Zeiten, als Nahrung noch nicht im Überfluss verfügbar war. Denn für den Fall, dass das Jagen und Sammeln mal nicht den gewünschten Erfolg brächten, galt es, lange Fastenzeiten zu überstehen – und Muskeln benötigen viel wertvolle Energie. So ist Muskelabbau die natürliche Strategie des Körpers, das eigene Überleben zu sichern und auf schlechte Zeiten vorbereitet zu sein.

Doch nicht nur der Verlust von Muskelmasse ist Ergebnis von zu wenig Bewegung, sondern auch Fehlhaltungen, die zu Verkürzungen der Muskeln und Faszien führen. Dadurch entsteht ein Ungleichgewicht, das die Statik des Körpers in Schieflage bringt, dort „zementiert“ und den Rücken in seiner Funktion stört. Liegt eine solche Störung bereits vor und kommt es nun zu einer falschen oder zu starken Belastung, entstehen Schmerzen. Aus Angst vor weiteren Beschwerden vermeidet der Betroffene fortan Bewegung und nimmt eine Schonhaltung ein. Dadurch wird der Körper schwächer, das Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen und Knochen verschlechtert sich, die Koordinationsfähigkeit sinkt. Ein Teufelskreis aus Schmerzen entsteht. Unsere EMS Rückenliege führt genau hierzu eine Anamnese des Status Quo durch, um Dysbalancen und Schwachstellen zu identifizieren und dann auf die Analyse abgestimmt individuell zu trainieren und massieren.

 

PSYCHISCHE ASPEKTE

Beim Thema Rückenschmerzen sind nicht nur körperliche Faktoren ausschlaggebend – auch psychische Aspekte spielen eine große Rolle. An erster Stelle steht bei den meisten Betroffenen der Stress im Alltag. Unser Leben ist von einer ständigen Erreichbarkeit, vielen Terminen und hohem Leistungsdruck geprägt, sodass der Körper sich rund um die Uhr in einem Alarmzustand befindet.

Großer Termindruck und hohe Leistungsanforderungen im Job können dazu führen, dass acht Stunden am Tag hochkonzentriert und stocksteif in der gleichen Körperposition am Schreibtisch verbracht werden. Dann sind Nacken- und Rückenbeschwerden vorprogrammiert. Denn Stress führt zu einer erhöhten Muskelspannung. Hält das hohe Stresslevel den ganzen Tag über an und findet der Betroffene dann vielleicht auch nachts im Schlaf keine Erholung, entstehen aus der Muskelanspannung Schmerzen.

Deshalb gilt es, sich bewusst zu machen: Der Körper steht im ständigen Austausch mit der Psyche. Jegliche Emotionen wie Stress, Angst, Wut und Trauer spiegeln sich in der Körperhaltung wider. Um Rückenschmerzen vorzubeugen, ist die Wahrnehmung des eigenen Körpers und die Auswirkung von Stress auf die Muskelspannung maßgeblich. Ist dieses Bewusstsein geschaffen, kann der Betroffene die Fähigkeit trainieren, die Muskelspannung selbst zu steuern und diese auch in Zeiten von viel Stress möglichst gering halten.

Die elektrischen Impulse der EMS-Methode sind für den Körper nichts Fremdes. Der Unterschied: Die Signale sendet nicht das Gehirn, sondern SIE werden von außen über Elektroden durch die Haut zu den darunterliegenden Nerven weitergeleitet, um die Muskeln zur Kontraktion zu bringen. Gegenüber der willkürlichen Anspannung der Muskeln – wie beispielsweise beim konventionellen Krafttraining – birgt die EMS-Methode folgende Vorteile für einen gesunden Rücken:

Keine Belastung der Knochen und Gelenke

Über die elektrischen Impulse wird der Reiz gezielt auf die Muskulatur gesetzt, ohne die Gelenke oder Knochen dabei zu belasten.

EMS beschleunigt und optimiert den Muskelaufbau

Durch EMS wird die gesamte Quergestreifte Muskulatur aktiviert, was die größten Effekte beim Muskelaufbau erzielt.

EMS spricht die Tiefenmuskulatur an
Elektrische Impulse stimulieren alle Skelettmuskeln, unabhängig davon, ob sie groß, klein, oberflächlich oder tiefliegend sind.

+++ NEWSFLASH +++

Sichere Dir die neuesten Angebote und Specials und halte Dich über Gesundheits- und Fitnessthemen auf dem Laufenden.

+++ NEWSFLASH +++

Sichere Dir die neuesten Angebote und Specials und halte Dich über Gesundheits- und Fitnessthemen auf dem Laufenden.